Entsorgung

PARTSLIFE-Werkstattentsorgung

POOL

PARTSLIFE ORDER ONLINE
Abfallentsorgung direkt ordern und verwalten

So funktioniert es:

Kostenlos auf pool.partslife.com einmalig als PARTSLIFE Kunde für POOL registrieren.
Nach erfolgter Registrierung können Sie sich auf POOL anmelden und sofort Ihre Entsorgungsaufträge platzieren. Mit dem PARTSLIFE Newsletter werden Sie zudem immer über unsere regelmäßigen Aktionen informiert.

Direkt online ordern

Das Prinzip

Die gesetzeskonforme Komplettlösung!

Viele Werkstatt-Abfälle dürfen nicht zusammen mit dem normalen Haus- oder Gewerbemüll entsorgt werden. Um Lebensräume zu schützen, ist die Entsorgung von Abfällen mit strengen Auflagen verbunden. Meistens müssen verschiedene Entsorger für die Vielzahl an Abfallfraktionen kontaktiert werden. Dies kann sich nun ändern!

Mit der Online-Bestellplattform PARTSLIFE Order Online (POOL) können Sie die Abfallentsorgung einfach und schnell beauftragen. In Zusammenarbeit mit zertifizierten Entsorgungsfachbetrieben koordiniert PARTSLIFE bereits jetzt flächendeckend bei über 10.000 Werkstätten die Abholung und Entsorgung von Werkstattabfällen jeder Art - verantwortungsvoll und gesetzteskonform. Sie erhalten neben der einfachen Online-Abwicklung zusätzlich einen Überblick über die Kosten und Vergütungen, sowie eine individuelle Abfallbilanz. Außerdem  sparen Sie Zeit und Aufwand, indem Sie die Bestellhistorie nutzen, um wiederkehrende Aufträge einfach nur mit einem Mausklick erneut zu beauftragen oder sich eigene Auftragsvorlagen anzulegen.

Die PARTSLIFE Vorteile

  • Immer aktuell über Preise und Aktionen informiert
  • Rechtskonforme Entsorgung Ihrer Abfälle
  • Erstellung Ihrer Abfallmengenbilanz

Diese Fraktionen können Sie u. a. problemlos über uns entsorgen:
| Altöl | Bremsflüssigkeit | Frostschutz- u. Kühlflüssigkeit | Ölfiter | ölverunreinigte Betriebmittel | Otto- und Diesel-Kraftstoffe | Altreifen | Bleibatterien | Stoßfänger | Autoglas | Lösungsmittel/Verdünnung | Spraydosen |

Sollte kein passender Behälter vor Ort sein, bieten wir zudem die Möglichkeit, die passenden Abfallbehälter für die Entsorgung zu mieten oder zu kaufen.

Seriöse Entsorgungsfachbetriebe geben Sicherheit bei Transport und Verwertung!

Es sind eine Vielzahl von Entsorgungsunternehmen unterwegs, die teilweise nicht über die notwendigen Beförderungsbefugnisse verfügen, um die Abfälle zu transportieren. Daher kann es sein, dass im Falle eines Falles Sie mit in die Verantwortung genommen werden, wenn etwas passiert. Denn mit der Abholung der Abfälle endet noch nicht Ihre Sorgfaltspflicht bei der Entsorgung.

Wir bei PARTSLIFE arbeiten ausschließlich mit Entsorgungsfachbetrieben (Efb) zusammen, welche ausnahmslos über die notwendigen Berechtigungen verfügen, die typischen Abfälle, die bei Ihnen im Tagesgeschäft anfallen, zu transportieren und zu verwerten. Wir beraten Sie gerne zu dem Thema, sowohl telefonisch als auch vor Ort.

Entsorgte Mengen 2016

0

0

0

Wenn Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie mich gerne persönlich:

Yvonne Kiefel

Telefon: +49 6102 81292-22
E-Mail: pool@partslife.de

PARTSLIFE-Entsorgungsoptimierung

Das Prinzip

In einem modernen Betrieb sollte die Entsorgung der Abfälle kontinuierlich in alle Prozesse integriert sein. Somit werden unnötige Kosten oder überflüssige Arbeitsschritte reduziert. Die Integration eines Abfallwirtschaftscontrollings schafft zudem betriebswirtschaftliche Transparenz.

Die PARTSLIFE-Entsorgung

Wir beraten Sie in allen relevanten Fragen und verbessern die Prozesse rund um das Thema Entsorgung. Die Sortierungen der verschiedenen Verpackungen werden gezielt geregelt, Produktionsabfälle effizient im Betrieb koordiniert und mögliche Optimierungspotenziale aufgezeigt. Durch die kundenspezifische und kostenfreie Standortbegehung können wir unsere individuelle Beratung optimal auf die Belange Ihres Betriebes ausrichten.

Die PARTSLIFE Entsorgungsoptimierung ist für Sie risikofrei, denn die Vergütung für diese Dienstleistung richtet sich nach den durch PARTSLIFE realisierten Erfolgen bzw. den tatsächlichen Einsparungen in Ihrem Unternehmen.

Das Resultat:

  • Geringer Eigenaufwand
  • Kein finanzielles Risiko
  • Transparenz im Entsorgungsprozess
  • Einsparung bei den Entsorgungskosten
Entsorgungskosten-Reduktion* bis zu 30%
30%

Unser Einsatz für Ihre Optimierung

1. Bestandsaufnahme

Wir besuchen Ihren Standort und analysieren Ihre Verträge, Rechnungen, Liefer- und Wiegescheine – und all das kostenfrei!

2. Analyse des Stoffstroms

Mit der Analyse des Stoffstroms (Sortiertiefe, Abfalltrennung, Entsorgungswege) eröffnen wir Ihnen ungeahnte und bisher nicht ausgeschöpfte Potenziale nicht nur zur Einsparung, sondern auch in der Möglichkeit, Ihre Abfälle in bare Münze umzuwandeln.

3. Verifikation

Wir helfen Ihnen, den Entsorgungsprozess durch Veränderung der Abfallbehälter und deren Leerungsintervalle zu optimieren.

4. Präsentation

In einem ausführlichen Abschlussgespräch präsentieren wir Ihnen das Ergebnis, individuell auf Ihr Unternehmen zugeschnitten.

5. Implementierung

Wir begleiten und unterstützen Sie bei der Einführung des von uns entwickelten Prozesses.

6. Abfallwirtschaftscontrolling

Durch Nutzung unseres Controlling-Tools POOL erhalten Sie dauerhaft einen Überblick über Ihre beauftragten Abfallmengen, können Ihre Abfallbilanzen erstellen und behalten Ihre Kosten im Blick.

 

Wenn Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie mich gerne persönlich:

Alexander Granzin

Telefon: +49 151 16308865
E-Mail: agranzin@partslife.de

 

*Unsere Erfahrungswerte ......... in 2010-2015

PARTSLIFE-Sonderentsorgung

Sonderentsorgung nach Maß

Gerade in der Kfz-Branche ist die Entsorgung von Abfällen und Sonderabfällen ein heikles Thema. Die Altfahrzeugverordnung einerseits und die ressourcenschonende Verwertung der ganz unterschiedlichen und zum Teil gefährlichen Stoffe stellen Branchenteilnehmer vor schwierige Aufgaben.

Wer mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen heute schonend umgeht, erfüllt nicht nur gesetzliche Bestimmungen. Er kann auch sein Profil in der Öffentlichkeit schärfen.

Zukunftsorientierte Hersteller suchen deshalb von sich aus nach Entsorgungskonzepten, die über die bloße Erfüllung der Altfahrzeugverordnung hinausgehen. Das stellt sicher, dass zusätzlich zur Rechtssicherheit mehr Effizienz und Transparenz im täglichen Ablauf gewährleistet ist.

Wir bieten maßgeschneiderte Rücknahme- und Entsorgungskonzepte, die wir in enger Abstimmung mit unseren Auftraggebern individuell erarbeiten.

Ihre Vorteile

  • Imagegewinn
  • Bessere Kundenbindung
  • Weniger Kosten
  • Einsparungen bei Rohstoffen durch Wiedereinsatz
  • Rechtssicherheit

PARTSLIFE Serviceangebot

  • Individuelle Bedarfsermittlung vor Ort
  • Erarbeitung von Handlungsempfehlungen und Lösungsansätzen
  • Betreuung der kompletten Abwicklung
  • Monitoring und ständige Optimierung von Prozessen

Unsere Referenzen

  • Banner (Altbatterien)
  • HJS (Altkatalysatoren)
  • Shell (Altöl)
  • Liqui Moly (Altöl)

Wenn Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie mich gerne persönlich:

Daniel Grub

Telefon: +49 151 16308851
E-Mail: dgrub@partslife.de

PARTSLIFE-Verpackungssystem – günstige Lizenzierung!

Ihre gesetzliche Verpflichtung

Wer Produkte herstellt und vertreibt, muss auch für die ordnungsgemäße Entsorgung der Verkaufsverpackung sorgen. Der Hintergrund ist die Verpackungsverordnung, die Hersteller und Händler von Verpackungen in die Pflicht nimmt, sich um die fachgerechte Entsorgung und Verwertung der von Ihnen in Verkehr gebrachten Verpackungen zu kümmern. Um den Verpflichtungen nachzukommen, haben die Unternehmen die Auswahl zwischen zwei verschiedenen Systemen.

Die kostengünstige Lizenzierung über die Branchenlösung

Es besteht die Möglichkeit, die Verpackungen im dualen System zu lizenzieren oder die deutlich günstigere Variante der Lizenzierung über die Branchenlösung PARTSLIFE. Speziell für die Kfz-Branche hat PARTSLIFE das Verpackungssystem PVS entwickelt. Das ist eine deutschlandweite Lösung, die das Thema einfach, kostengünstig und gesetzeskonform gestaltet.

Ein Rundum-Sorglos-Paket für Ihr Unternehmen – zahlreiche Kunden aus Industrie und Handel verlassen sich bereits auf PVS!

Ihre Vorteile beim Verpackungssystem PVS

  • Komplettabwicklung aus einer Hand
  • Weniger Kosten
  • Volle Rechtssicherheit

PARTSLIFE Serviceangebot rund um die Verpackungsentsorgung

  • Kompetente Beratung vor Ort
  • Lizenzierung der Verkaufsverpackungen
  • Erstellen von Mengenstrom-Zertifikaten
  • Erstellen und Hinterlegen der Vollständigkeitserklärung

Wenn Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie mich gerne persönlich:

Alexander Granzin

Telefon: +49 151 16308865
E-Mail: agranzin@partslife.de

PARTSLIFE-Wertteilerückführung – Altteile sind Wertstoffe

In jedem gebrauchten Teil stecken wertvolle Rohstoffe. Niemand kann es sich heute leisten, sie nicht wieder zu verwerten. In Zeiten steigender Rohstoffpreise müssen Altteile in den Wertstoffkreislauf einbezogen werden.

Folgerichtig sind inzwischen viele Verschleißteile mit einem Pfand belegt, um ihre Rückführung sicher zu stellen. Die Pfandwerte erreichen schnell zwischen 50 und 150 Euro pro Stück.

Doch der Kreislauf gerät allzu oft ins Wanken. Denn bevor das Altteil wieder aufbereitet werden kann, muss es auf seine Aufbereitungsfähigkeit geprüft werden. Außerdem muss sicher sein, dass für ein Neuteil auch das richtige Altteil zurückgegeben wird. Sonst entstehen Pfanddifferenzen.

Weder Werkstatt noch Handel können diese Aufgabe wirklich zuverlässig durchführen, denn die Bewertungskriterien sind zu komplex, um die Qualität der Altteile ohne besondere Vorkenntnisse beurteilen zu können.

PARTSLIFE bietet dem Handel eine professionelle Unterstützung bei der Beurteilung der Qualität von Altteilen an. Wir kontrollieren die Wertteile nach entsprechenden Kriterien. Dadurch lassen sich Pfanddifferenzen deutlich senken.

Ihre Vorteile

  • Einsparungen bei Pfanddifferenz
  • Weniger Aufwand
  • Rechtsicherheit

PARTSLIFE Serviceangebot

  • Sortenreine Sammlung
  • Überprüfung der Wertteile und unabhängige Bewertung
  • Dokumentation des Zustandes
  • Rückführung an den Hersteller

Wenn Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie mich gerne persönlich:

Daniel Grub

Telefon: +49 151 16308851
E-Mail: dgrub@partslife.de

PARTSLIFE – Sicherer Abscheiderservice

Werkstätten sind dazu verpflichtet, ihr Abwasser umweltschonend zu behandeln. Durch das im Alltag allgegenwärtige Öl müssen sie strenge Auflagen einhalten. Eine Öl-Abscheideranlage ist gesetzlich vorgeschrieben.

Wer den personellen und finanziellen Aufwand für seine Abscheider-Anlage klein halten möchte, hat in PARTSLIFE einen kompetenten Partner. Gleichzeitig ist gewährleistet, dass er so die gesetzlichen Anforderungen erfüllt.

Mit PARTSLIFE betreibt die Werkstatt die Abscheider-Anlage sicher, wirtschaftlich und wartungsfreundlich.

Ihre Vorteile

  • Hohe Betriebssicherheit
  • Marktgerechtes Preisniveau
  • Komplettlösung aus einer Hand
  • Rechtssicherheit

PARTSLIFE Serviceangebot

  • Bedarfsgerechte Entsorgung von Anlagen
  • Wartungen und Inspektionen nach DIN
  • Einbau und Sanierung nach DIN
  • Unterstützung bei der Erledigung amtlicher Formalitäten
  • Schulung zur Eigenkontrolle inkl. Sachkundenachweis

PARTSLIFE Tipp:

Wie ist die aktuelle rechtliche Situation, worauf müssen Sie besonders achten? Unsere Info-Schulungen für Werkstätten halten Sie und Ihre Mitarbeiter auf dem Stand – sprechen Sie einfach Ihren Vertragshändler auf die nächste PARTLIFE Info-Schulung zum Thema Entsorgung an!

Wenn Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie mich gerne persönlich:

Yvonne Kiefel

Telefon: +49 6102 81292-22
E-Mail: pool@partslife.de

PARTSLIFE – Gewerbeabfall­verordnung

Die neue Gewerbeabfall­verordnung –
trennen, recyceln, dokumentieren!

Am 01.08.2017 ist die neue Gewerbeabfallverordnung in Kraft getreten!

Ziel der neuen Verordnung ist es, die Getrenntsammlung und den Vorrang der stofflichen Verwertung gemäß Abfallhierarchie zu fördern. Gewerbetreibende müssen künftig ihre Abfälle stärker als bisher getrennt sammeln und eine Dokumentation ihrer Abfallsituation vorhalten.

Welche Unterstützung bietet Ihnen PARTLIFE?

  • Eine umfassende Information über die Gesetzesänderung
  • eine individuelle Beratung durch Ihren Kundenberater
  • ein maßgeschneidertes Konzept für die Umsetzung der neuen Vorgaben
  • einfache und praktische Lösungen für die Umsetzung der gesetzlich geforderten Dokumentationspflichten.

Egal, ob Industrie-, Handels- oder Kfz-Betrieb, PARTSLIFE bietet einen maßgeschneiderten Dokumentationsservice für jede Situation und Betriebsgröße! Anhand unserer Service-Pakete können wir Ihnen den bestmöglichen Service bieten.

Service-Paket A

Sie sind sich unsicher, ob Sie die aktuellen Anforderungen der neuen Gewerbeabfallverordnung erfüllen? Kein Problem! Unsere Experten analysieren mit Ihnen vor Ort Ihre Entsorgungssituation und erarbeiten Maßnahmen, um Ihren Betrieb rechtssicher aufzustellen.

Service-Paket B

Erfüllt Ihr Betrieb die Anforderungen der neuen Verordnung, erstellen die PARTSLIFE-Experten für Sie Ihre Dokumentationsunterlagen im Rahmen eines Vor-Ort-Termins.

Egal, welchen Dokumentations-Service Sie in Anspruch nehmen, alle erstellten Unterlagen werden Ihnen elektronisch übermittelt und als Sicherungskopie für Sie in der PARTSLIFE-Datenbank hinterlegt.

Ihr Nutzen:

  • Profitieren Sie von der langjährigen Entsorgungs-Erfahrung von PARTSLIFE
  • PARTSLIFE hat das Netzwerk zur Entsorgungsbranche und zur Politik
  • Über 11.000 angeschlossene Werkstätten im Bereich Werkstattentsorgung
  • PARTSLIFE ist DER Ansprechpartner der Branche bei den Themen Entsorgung, Arbeitsschutz
    und Energie

Einen ersten Überblick über die Inhalte der neuen Gewerbeabfallverordnung erhalten Sie in den folgenden Punkten. Für weitere Fragen stehen wir sehr gerne als Ansprechpartner bereit.

FAQs zur Gewerbeabfallverordnung

1. Wann tritt die neue Gewerbeabfallverordnung (GewAbfV) in Kraft?

Mit Wirkung zum 01.08.2017 trat die neue GewAbfV in Kraft.

2. An wen richtet sich die GewAbfV?

Die GewAbfV richtet sich an die Erzeuger und Besitzer von gewerblichen Siedlungsabfällen (Gewerbeabfälle) und bestimmten Bau- und Abbruchabfällen, sowie an Anlagenbetreiber.

Sie gilt nicht für Abfälle, die folgenden Bestimmungen unterliegen

  • Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG vom 20.10.2015)
  • Batteriegesetz (BattG vom 25.06.2009)
  • Abfälle, die im Rahmen der Überlassungspflicht einem öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger überlassen worden sind.
3. Welche gewerblichen Siedlungsabfälle müssen getrennt gesammelt, befördert und vorrangig der Vorbereitung zur Wiederverwendung oder dem Recycling zugeführt werden?

Folgende Abfälle sollen getrennt gesammelt und befördert werden:

  • Papier, Pappe und Karton (mit Ausnahme von Hygienepapier)
  • Glas
  • Kuststoffe
  • Metalle
  • Holz
  • Textilien
  • Bioabfälle nach § 3 Absatz 7 KrWG
  • weitere gewerbliche und industrielle Abfälle, die haushaltsähnliche Eigenschaften aufweisen.
4. Gibt es Ausnahmen von der Getrenntsammlungspflicht?

Ja - wenn eine getrennte Erfassung technisch nicht möglich oder wirtschaftlich nicht zumutbar ist. Technische Unmöglichkeit kann z.B. bei Platzmangel oder öffentlicher Zugänglichkeit der Anfallstelle vorliegen. Wirtschaftliche Unzumutbarkeit kann z.B. bei außer Verhältnis stehenden Zusatzkosten für die Trennung von jeweils nur sehr geringen Abfallmengen gegeben sein.

5. Was bedeutet wirtschaftliche Unzumutbarkeit?

Eine wirtschaftliche Unzumutbarkeit kann gegeben sein, wenn nur eine sehr geringe Menge des jeweiligen Abfalls anfällt, sodass die Kosten für eine separate Sammlung außer Verhältnis stehen.

6. Was bedeutet technisch unmöglich?

Technisch unmöglich ist die Getrennthaltung beispielsweise, wenn es vor Ort keinen Platz gibt, beengte Platzverhältnisse herrschen oder wenn hygienische Probleme zu erwarten sind (z. B. Rattenbefall oder Fruchtfliegenentwicklung). Bevor eine technische Unmöglichkeit angenommen werden kann, müssen immer Alternativen, wie beispielsweise gestaffelter Abfallanfall-/abfuhr oder der Einsatz von Bringsystemen, geprüft werden.

7. Was ist im Fall einer Erfüllung der Getrennthaltungspflicht zu tun?

Das Vorliegen der Voraussetzungen ist zu dokumentieren. Dazu soll die getrennte Sammlung durch Lagepläne, Lichtbilder, Praxisbelege (wie Liefer- oder Wiegescheine oder ähnliche Dokumente) vorgewiesen werden. Die Dokumentation zur Zuführung der getrennt gesammelten Abfälle zur Vorbereitung zur Wiederverwendung oder zum Recycling soll durch eine Erklärung des Entsorgers vorgenommen werden. In der Erklärung sollen der Name und die Anschrift des Entsorgers sowie die Masse und der beabsichtigte Verbleib des Abfalls enthalten sein.

8. Was ist im Fall einer Abweichung der Getrennthaltungspflicht zu tun?

Die technische Unmöglichkeit oder die wirtschaftliche Unzumutbarkeit zur getrennten Sammlung muss dokumentiert werden. Diese Dokumentation muss zusätzlich auf Verlangen der Behörden elektronisch vorgelegt werden. Das Abfallgemisch muss anschließend einer Vorbehandlungsanlage (Sortieranlage) zugeführt werden.

 

Wichtig: Bei den oben aufgeführten Punkten handelt es sich um eine verkürzte Darstellung der wichtigsten Inhalte der Gewerbeabfallverordnung. Die PARTSLIFE GmbH kann daher keine Haftung für die rechtskonforme Ausgestaltung des Erfassungssystems des Erzeugers und ggf. für den Verzicht auf die getrennte Erfassung einzelner Fraktionen sowie für das Vorliegen entsprechender Begründungen übernehmen.

Wenn Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie mich gerne persönlich:

Jérôme Schetter

Telefon: +49 151 16308866
E-Mail: gewerbeabfallverordnung@partslife.de

Copyright © PARTSLIFE GmbH